Ey, Silvana, Sarafina, Estefania, Dumbledore-Jane, Jeremy-Pascal, alle bitte mal runterkommen, Cheerleader der Welt: vereinigt Euch mal wieder. Denn es gibt allen Grund, sich in Gruppen zusammenzurotten und auf das Ereignis des Jahres hinzufiebern: es ist WORLD’S MONTH!

Und was heißt das genau? Welten-Monat oder was. Nein, man: Worlds Monat – und das gleich doppelt. Ende April warten sowohl die ICU Worlds, als auch die USASF bzw. IASF Worlds auf uns. Das heiligste, höchste Event, das es in unserem Sport wohl nur geben kann.

ICU Worlds vom 25. – 27. April, USASF Worlds vom 28. – 30. April

Auf den beiden Weltmeisterschaften sieht man nicht nur die abgefahrensten Skills, die größten Idole und Ikonen, direkt die erste der beiden WMs versetzt ganz Cheerleader-Deutschland dank Nationalteam Germany in flirrende, daumendrückende Aufgeregtheit.

Nerdalarm: ICU & USASF Worlds
Die ICU Worlds & USASF Worlds finden jährlich Ende April in Disney World Orlando, Florida statt. Die startenden Teams auf den ICU Worlds repräsentieren dabei ihr Land und den eigenen Verband (wie zum Beispiel das CCVD Team Germany). Auf den USASF Worlds, die nur wenige Tage später und im Anschluss stattfinden, findet man ausschließlich Vereinsteams, die ihr Bid (das Qualifikationsticket) über offene Meisterschaften wie z. B. der Elite Cheerleading Championship in Bottrop oder der Spirit Fever Open in der Schweiz ergattert haben. Noch mehr Details und Infos über die beiden WMs findet Ihr in diesem Worlds-Post von uns.

Aber welche deutschen Teams treten auf die heiligen Matten der ICU Worlds & USASF Worlds und wo gab’s das Bid für die heißeste Meisterschaft in Walt Disney World Orlando, Florida?
Angeschnallt, zurückgelehnt, schnappt Euch 1 bis drei Bombons und verpasst Euch Eure tägliche Cheerleading-Weisheit.

Die deutschen Worlds-Qualifier in Orlando

 

ICU WORLDS

Traditionell eröffnen die ICU Worlds das Worlds-Feuerwerk und unterscheidet sich zu den darauffolgenden USASF/IASF Worlds dahingehend, dass ausschließlich Nationen antreten, bzw. Teams, die ihr Land repräsentieren.

In 2018 wird Germany-Fans jede Menge geboten & es gibt ausreichend Gelegenheit, sich die schwarz rot goldene-Kehle vorm Stream heiser zu schreien. (In den Vorjahren gab es übrigens auf cheerunion.org einen kostenfreien Stream während der gesamten ICU Worlds)

Wer für Home of the CCVD in Orlando antritt & warum, findet ihr hier:

Nationalteams des CCVD

Nach den Erfolgen aus dem letzten Jahr hat der CCVD noch einmal nachgelegt: nachdem in 2017 bereits drei Nationalteams in den USA waren, fliegen in diesem Jahr fünf Teams zu den ICU Worlds, darunter gleich zwei Premieren mit Junior Coed, sowie dem Team Germany Para Performance Cheer.

👫 Teams: Junior All Girl Advanced (entspricht unserem JA Level 4), Junior Coed Advanced (entspricht unserem JC Level 4), Senior All Girl Elite (entspricht unserem SA Level 5), Senior Coed Premier (entspricht unserem SC Level 6), sowie ParaCheerUnified Pom.

📱 Social Media: Facebook und Instagram

The RokkaZ

Während sich das Kadersystem in den Cheer-Kategorien langsam etabliert, kann man in den Performance Cheer-Kategorien noch immer die Quali über die Verbandsmeisterschaft als Team einsacken.
Die Kids aus Potsdam haben scheinbar einen ziemlich großen Sack dafür, auch in diesem Jahr vertreten die Cheer Hip Hop-Abräumer Deutschland in Orlando.

👫 Teams: Junior Team Hip Hop (Junior RokkaZ), Hip Hop Doubles (RokkaZ), Team Cheer Hip Hop (The RokkaZ).

📱 Social Media: Facebook und Instagram

 

Magic Paws

Als amtierender Deutscher Meister können Anja & Marina von den Magic Paws ihre Koffer packen, um Deutschland im Freestyle Pom zu vertreten.

👫 Team: Freestyle Pom Doubles (Anja & Marina)

📱 Social Media: Facebook und Instagram

 

Ein von @ccvdevents geteilter Beitrag am

 

USASF/IASF WORLDS 2018

Für das schönste Knallbonbon unter den Meisterschaften muss man sich die Quali mit dem Team hart erkämpfen, die europäischen Bids für die Cheerleading Worlds gibt es auf jeden Fall nicht geschenkt.

Nerdalarm: das haben wir im letzten Jahr dazu geschrieben
Im Gegensatz zu den ICU Worlds erhält man die Quali für die USASF Worlds, quasi die Champions League des Cheerleadings, über offene Meisterschaften, die ihren Gewinnern „Bids“, also das Ticket für die Worlds, vergeben.

In den Guidelines der USASF Worlds heißt es dazu:

Each event producer hosting a Worlds bid-qualifying event has the discretion to select the divisions and determine the process by which bids are awarded.

Lange Zeit war die ELITE Cheerleading Championship als Quali-Zwischenstopp und für die Worlds lizensierter event producer fast allein in Europa unterwegs, mittlerweile werfen auch Meisterschaften wie JAMfest in Liverpool & Spirit Fever Open in Lausanne das ein oder andere Bid für deutsche Teams ab.

Nichtsdestotrotz bleibt der ECC-Riese der größte Bid-Spendierer der startenden deutschen Teams.

Welche deutschen Teams waren im vergangenen Jahr erfolgreich bei der Bid-Jagd?

Shadow Cheer

Die Gang aus Hessen hat im letzten Jahr der Spirit Fever Open einen Besuch abgestattet. Der Weg in die Schweiz hat sich gelohnt, für die Offenbacher gab’s das Bid für Orlando.

 Start-Kategorie auf den Worlds: IOLC6

📱 Social Media: Facebook und Instagram
🎥 Quali-Routine:

 

Legends

Die Berliner Girls haben schwer geackert, um an die Quali zukommen. Die Schweißperlen haben sich gelohnt, dank Spirit Fever Open geht’s in the USA!

 Start-Kategorie auf den Worlds: IO6

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

CLL Rangers

Die Rangers aus Langenfeld haben auf der ECC 2017 die Nerven im Herzschlagfinale im Senior Coed behalten. Ausgezahlt, ab geht’s!

 Start-Kategorie auf den Worlds: IOLC6

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

 

Dolphins Allstars

Es geht wieder über den Teich für die Krefelder. Nach abgefahrener Leistung & einem dritten Platz in den Semi-Finals in 2017 heißt es auch in diesem Jahr wieder: Flossen drücken. Und wo gab’s das Bid? Freilich, auf der Elite natürlich.

 Start-Kategorie auf den Worlds: IO6

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

 

Wildcats IOSC5

Noch so ein Export-Schlager: die Kitties aus Leverkusen haben sich in Bottrop im vergangenen Jahr das Bid in der Junior-Kategorie unter die Krallen gerissen, in Orlando starten die Wildcats als bunte Bestmischung aus Juniors & Seniors in der International Open Small Coed-Kategorie.

 Start-Kategorie auf den Worlds: IOSC5

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

 

CheerForce Rain

Rain, rain all the way, rain, rain is here to slay. Auf der ECC 2017 hat big blue die Slay-Axt ausgepackt, in ein paar Tagen geht es dank Bid to the place where dreams come true.

 Start-Kategorie auf den Worlds: IOSC5

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

 

RFC Diamond Queens

Die Queens in gold haben sich auf der Elite 2017 selbst mit dem Bid für die Worlds 2018 gekrönt. Lasst glänzen, Girls!

 Start-Kategorie auf den Worlds: IO5

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

 

Eintracht Frankfurt Coed 6

Rübergemacht, ihr Frankfurter! Eintracht Frankfurt Coed 6 hat sich auf der ECC 2017 an die Spitze katapultiert & damit direkt das Ticket nach Orlando gebucht.

 Start-Kategorie auf den Worlds: IOSC6

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Routine aus dem Quali-Jahr: 

 

Patriots

Wie soll’s anders sein? Die Patriots haben den Senior Coed 5-Thron in Bottrop erklommen & als Preis dafür gab’s auch für die Heusenstammer die Quali für die schönste Meisterschaft der Welt.

 Start-Kategorie auf den Worlds: IOSC5

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

 

Junior RokkaZ & RokkaZ

Alles kann, nichts muss, bei den RokkaZ kann aber eigentlich alles. Der swaggigste Export aus Deutschland kann sich fast schon einen Tunnel zwischen Potsdam und Orlando bauen. Wir sind uns relativ sicher: könnten die lässigen Kids noch das ein oder andere Mal gebrauchen.

 Start-Kategorie auf den Worlds: JD & IOCHH

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

 

Silver Stars

Diese Ladies schauen wir uns auf jeden Fall gern an: die Silver Stars waren vor einigen Jahren bereits auf den Dance Worlds, dank ECC 2017 gibt es endlich ein Revival.

 Start-Kategorie auf den Worlds: OP

📱 Social Media: Facebook und Instagram

🎥 Quali-Routine: 

Noch keine Kommentare

Lass einen Kommentar hier.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.