Nach Black Week, Worlds Week und Erdbeer Week gibt’s was neues, das Eure Augenbrauen aufbauscht: Nationals Week!
OMG, haltet Eure Schlüpfer fest, schlagt uns ins Gesicht damit wir nicht durchdrehen, legt Euch die Hashtags zurecht – denn ihr habt allen Grund dazu. In wenigen Minuten steigt mit der Deutschen Meisterschaft 2018 das offizielle Verbandshighlight des CCVD an gleich zwei Tagen im schönen Hamburch.

Die 129 besten Cheer-Teams von 476 auf den Regios gestarteten Teams treffen sich in der Hansestadt

Mehr als 120 Cheer- und über 50 Performance Cheer-Teams verwandeln die Hamburger Sporthalle am 09. & 10. Juni zur Glitzer-Butze und unser ganz eigenes, privates Wettbüro in eine aufregende Schwitzbude (bei uns geht’s natürlich nicht um Geld, nur um Ehre dies das).
Auf wen wir ganz persönlich unsere Häuser, die beiden Lamborghinis, 8 gebrauchte Moschino Buxen und drei Päckchen Brausebärchen setzen, erfahrt ihr brandheiß in unserer twothirty.de-Favoritenliste der Cheer-Kategorien.

 

Peewee Level 1

Wer es bis zur Deutschen geschafft hat, hat schon jetzt die Nase vorn: das Quali-Ranking war in der PW 1-Kategorie die längste, mehr als 90 Starter wollten nach dem Ticket für Hamburg greifen – wie abgefahren ist das denn? Um unseren Nachwuchs müssen wir uns garantiert keine Sorgen machen.

Tiny Wildcats

Mit was für komischen Dingen würde das denn zugehen, wenn die winzigsten Kitties aus Leverkusen nicht mit auf dem Zettel stehen würden? Amtierender Deutscher Meister, Elite Champ und Grand Champion der ECC 2018 – die Wildcats haben allen Grund mit einer dicken Schippe Selbstbewusstsein auf die Matte zu gehen.

 Das steht auf unserem Zettel:  Absoluter Kreischalarm für die kleinsten Superstars! 😱 Wer die Tiny Wildcats verpasst, hat die CCVD DM 2018 nicht gesehen.

Teufelinos

Cause you never know in Cheerleading! Die Auerbacher sind nach der RM Ost nicht mehr gestartet – kann heißen: weniger Erfahrung mit der Routine auf dem Floor. Oder aber auch: mehr Zeit zum Anlauf nehmen? Dass die Teufelinos ihr Prorgamm auf den Punkt abrufen werden ist für uns so sicher wie das Amen in der Kirche.

 Das steht auf unserem Zettel:  Weniger showy als die Leverkusener Peeweefreunde, dafür so clean wie es Amy Winehouse immer sein wollte. Ausführungs-Perfektion, die uns die Tränen in die Augen treibt wie dreizehn Zwiebeln und fünf flauschige Babyhasen.

CheerForce Twinkles

Ok, sollte kein Asteroid einschlagen, der die PW1-Welt auf den Kopf stellt, stehen die Twinkles eher leider nicht auf dem obersten Treppchen. Nichtsdestotrotz verdienen sie in dieser Saison das größte Lebkuchenherz, auf dem steht: „Du bist die Beste, Mauserl.“ – die kleinen Twinkles haben sich nämlich ordentlich gemacht und gemausert & das finden wir absolut erwähnenswert!

 Das steht auf unserem Zettel:  Mareike, pack Deine alte Zauberkugel und das Mini-Lädchen ein. Wenn man ab jetzt was werden will, geht man durch den CheerForce Twinkle-Zaubervorhang. (und alle so: „Zauberkugel, Mini-Lädchen, was ist mit Euch. Seid ihr alt oder was?“ Und wir so: „Hallo. Aber hallo. Hier kommt jeder der was kann auch dran.“)

 

Peewee Level 2

Seit ein paar Jahren schrumpft die Königs-Peewee-Kategorie zwar ein bisschen (weil sich einige Teams zum Beispiel in die niedrigeren Level 0 & 1 einsortieren), die Leistungen im PW Level 2 gehen nichtsdestotrotz absolut steil nach vorn!

Little Wildcats

Im letzten Jahr ist ein bisschen was in der DM-Routine gepurzelt, in dieser Saison haben die Little Wildcats par excellence abgeliefert. Dass die Deutsche Meisterschaft des vergangenen Jahres die Mäuse nachhaltig geschockt hat, daran glauben wir nicht mal eine Baby-Sekunde. Im Gegenteil: in Hamburg wird gebrüllt.

 Das steht auf unserem Zettel:  Peewee-Goals: wenn Seniors gern so ein Peewee wären – dann hast Du als 8-Jährige alles richtig gemacht.

Impact Littles

Bisher noch nicht in live gesehen – Schock, die Regio Süd 2018 war tatsächlich die einzige RM, die wir in diesem Jahr wegen der Doppel-RM verpasst haben! Laut Quali-Ranking gehören die Impact Littles auf jeden Fall zum Favoriten-Kreis.

 Das steht auf unserem Zettel:  Obacht, weltmeisterliche Coaches! 😏

 

Junior Allgirl 3

Im zweiten Jahr Junior Level 3 ist die Kategorie ganz gut angewachsen und das Level 3 hat sich gemausert!

CLL Lonestars

Ladies & Gentlemen, in unserer Favoriten-Ecke: der amtierende Deutsche Meister 2017 – greifen die Girls auch in diesem Jahr an? Wir würden vermuten: jawoll!

 Das steht auf unserem Zettel:  Startzeit auf jeden Fall gelb anmarkern: auf der RM West haben uns die Lonestars einen lauten Schnalzer & ein: „Heia, nicht schlecht, Junge!“, entlockt.

 

Junior Coed 3

Sassy Cats

Kommt, wat soll man sagen: Regionalmeister West, Anführer der Quali-Liste, Elite Champ 2018 – wo die Cats in diesem Jahr waren, war immer vorn. Das junge Team hat abgeräumt & wird zum nächsten Leverkusener Export-Schlager.

 Das steht auf unserem Zettel:  These Kitties really earn that name! 😼

 

Junior Allgirl 4

Holt Euch die Anti-Transpirant-Tücher raus, die Kategorie bringt Euch garantiert ins Schwitzen. Das zweitgrößte Starterfeld ist fast noch so offen, wie keine andere Kategorie.

Junior Twisters

Auf der RM West abgeliefert und mit deutlichem Abstand auf dem ersten Treppchen gelandet, auf der Elite  standen die Kölnerinnen zum Schluss auf dem dritten Platz. Wenn die Girls noch einmal so abliefern, wie in Bonn, dann ist das auf jeden Fall ein Statement.

 Das steht auf unserem Zettel:  Kütt mer üvver der Hungk, kütt mer üvver der Stätz!

RFC Lady Aces

Auf der Regio Vizemeister, auf der Elite unter den Top 5 – aber jetzt werden die Karten auf der DM 2018 neu gemischt. Auf jeden Fall bei unseren Top-Kandidaten.

 Das steht auf unserem Zettel:  Wir sind ein bisschen Aces-verliebt – zieht Euer Ass aus dem Ärmel! 🃏

Spicy Angels

Hossa, was für eine starke und saubere Routine! Wir freuen uns aufs Stärkste, die Girls im direkten Vergleich mit den Top-Teams der JA4-Kategorie zu sehen. Die Spicy Angels bringen nicht nur wegen ihres Namens ordentlich Würze in das Starterfeld. 😏

 Das steht auf unserem Zettel:  Absolutes Anseh-Muss für alle, die sich nicht nur von ihrer Semmel eine Scheibe abschneiden wollen.

HSC Ladystars

Heiland, auf der Elite fast einen ganzen Punkt draufgelegt. Ja, klar: generell kann man keinen direkten Vergleich zwischen Platzierungen auf Verbandsmeisterschaften & denen auf offenen Meisterschaften ziehen, ein Wegweiser ist ein erster Platz auf der ECC allerdings schon, finden wir.

 Das steht auf unserem Zettel:  Auf der ECC kurz mal auf dem Klo gewesen, später: „Und, hab ich was verpasst?“ -„Oha Ladystars, richtig gut!“

 

Junior Coed 4

Wer A llgirl sagt, muss auch C oed sagen!

Devilmaniacs

Den Auerbachern hängen zwar die Krefelder nach Elite-Adrenalinschub auf den Fersen, wir setzen in diesem Jahr aber trotzdem auf die Kids äusm Östen. Einfach so!

 Das steht auf unserem Zettel:  An diesem Wochenende nur lachen mit Zähnen.

 

Junior Allgirl 5

Das ist versprochen: Junior Allgirl 5 sorgt für ein richtig heißes Rennen!

Youth Wildcats

Im Ranking und auf der Elite 2018 stehen die Youth Wildcats knapp vor den Loony Dolphins – wer in Hamburg die Nase vorn hat, darauf wollen wir noch nicht mal unseren linken Socken verwetten.

 Das steht auf unserem Zettel:  Lieblingsflyer im Team gesichtet! Von wem wir krasse Groupies sind, verraten wir aber nicht.

Loony Dolphins

Wir können uns gar nicht entscheiden – und wollen tun wir es recht nicht! Die Loony Dolphins versorgen uns in dieser Saison wieder mit einer extra Portion Endorphine. Nach den 2min30 der Loonys wissen wir immer wieder, warum wir Cheerleading so lieben.

 Das steht auf unserem Zettel:  Ob rot-schwarz oder teal: eine Augenweide auf dem Floor. Wer auch immer den Pott am Ende in der Hand hält, drückt Euch alle gegenseitig. Und warum? Weil ihr alle so krass seid!

 

Junior Coed 5

Enge Kiste, aber wir sind uns relativ sicher.

Junior Wildcats

Ganz klarer Favorit!

 Das steht auf unserem Zettel:  Just this. Und: wir wünschen Euch, dass sich endlich auch Teams (sofern sie soweit sind) ins Junior Coed Level 5 trauen – damit man auch im Vergleich sieht, wie fresh ihr seid.

 

Senior Allgirl 4

Hallo, Du liebe Senior 4-Mausebaby-Kategorie! 2018 dürfen Seniors im CCVD das erste Mal auch im Level 4 starten – und Cheer-Deutschland hat das neue Level dankbar angenommen.

Der Abstand des Dritten zum Ersten liegt gerade mal bei 0,03 Punkten und wir können uns ganz und gar nicht entscheiden. Deswegen unsere Favoriten: Blazing Funky Diamonds. 🤭

 Das steht auf unserem Zettel:  Wie schön, dass man sich mittlerweile auch im Level 4 zeigen kann – und trotzdem schreien wir an ganz viele anderen da draußen raus: legt mal Euren falschen Stolz ab, Leute und ordnet Euch in ein angemessenes Level ein. Die Senior 4-Teams beweisen uns, wie gut auch niedrigere Level aussehen können und wie kompetent solche Entscheidungen Coaches strahlen lassen.

 

Senior Coed 4

FTG Allstars Lynx

Die Gang aus Pfungstadt hat auf der RM Mitte bereits gezeigt, wo der Luchs lang läuft. Und ein klares Statement hat FTG auch hinterlassen: so anspruchsvoll kann Senior Level 4 sein. 👌

 Das steht auf unserem Zettel:  Schön. Schön! Irgendwie einfach schön!

CheerStars Supreme 4

Solang es bei FTG glatt läuft, dürfte es schwer werden für das Team aus Köln. Sollte es anders aussehen: CheerStars there you go!

 Das steht auf unserem Zettel:  Ach, CheerStars, es wird mal Zeit für eine Liebeserklärung: wir finden Euch & Euren Verein toll!

 

Senior Allgirl 5

RFC Diamond Queens

Die Queens greifen wieder nach der Krone: Regio-Meister, Worlds-Luft geschnuppert, Elite-Champ – wenn das mal nicht ein dicker Motivationsschub für die nächste Etappe ist. Definitiv eine unserer Lieblings-Routines in diesem Jahr!

 Das steht auf unserem Zettel:  Wenn et läuft, dann läuft et!

Dolphins Lady 5

Auf der GALC West haben uns die Ladies einen riesigen Wow-Effekt gegeben, auf der RM West konnte Lady 5 es nicht ganz wiederholen. Trotzdem glauben wir: sollte man auf jeden Fall auf dem Zettel haben!

 Das steht auf unserem Zettel:  Wenn die Dolphins Gas geben, solltet ihr besser angeschnallt sein. 🙋‍♀️

 

Senior Limited Coed 5

Spätestens seit dieser Kategorie sollte allen bewusst sein: Limits gibt es in SLC5 schon lange nicht mehr.

Shine Graces

Das schwarz-pinke Squad hat nach kurzer Existenzpause auf der RM Mitte ein Comeback hingelegt, das selbst die Backstreet Boys nicht schöner hinbekämen. Bei der Elite verpasste Shine zwar die Finals, manchmal macht man aber nur Pause, um noch mehr Luft für den nächsten Angriff zu sammeln. 😏

 Das steht auf unserem Zettel:  Wir wollen das nächste Shine-Feuerwerk sehen!

Bears Reloaded

Hier kommt was bärenmäßiges auf uns zu! In Bottrop gab es keine zweite Runde für die Berliner, wir glauben: das hat die Bärenkräfte des RM Nord-Ost-Meisters nur noch mehr gepusht.

 Das steht auf unserem Zettel:  Nehmt Euch lieber in Acht – wenn der Bär brummelig ist, wirds nichts mit Teddy-Rumgekuschel.

 

Senior Coed 5

Das nächste heiße Rennen – bei den Seniors wollen wir wirklich keine Judges sein.

CheerForce Lightning

Mit einem wahren Blitz ist die CheerForce wieder eingeschlagen. In der Routine passiert ordentlich was und bei den Koblenzern geht es krasser auf dem Floor ab, als auf der schönsten Kirmes! In Bottrop mussten wir ein bisschen zittern, in Hamburg hoffen wir auf einen großen, schönen Knall.

 Das steht auf unserem Zettel:  Oberste Prämisse: das Ding muss stehen – bitte, bitte!

Devils Dynamite

Direkt aus der Vogtland-Hölle: die liebenswerten Cheer-Hobbits aus dem Auerbachland bereiten uns regelmäßig ein inneres Blumenpflücken & das ganz ohne Haare auf den Zehen. Oha, wie wir uns auf diese Routine freuen!

 Das steht auf unserem Zettel:  Ganz großes Erfolgsgeheimnis: bei CMA werden alle Sportler vorher mit sehr leichtem Beton ausgegossen – macht die Auerbacher bombenfest und so gut wie unwackelbar. Tja, ihr dachtet wohl, wir würden Euch nie durchschauen. Tschau, mit den Falschen gepokert!

 

Senior Allgirl 6

Legt Euch ausreichend Papiertüten zurecht – hier gibt’s Hyperventilationspotential!

Dolphins Allstars

Boy, sind wir ganz ehrlich: wenn es bei den Krefeldern rund läuft, sind diese Girls absolut (und wir meinen absolut, absolut) unaufhaltbar in dieser Saison. Die Allstars hinterlassen bei uns regelmäßig einen Gesichtsausdruck wie bei diesem Plastik-Huhn. Was für eine Schwierigkeit, was für eine Ausführung, was für eine Routine! Chapeauuuu.

 Das steht auf unserem Zettel:  Einfach nur schön! Tragt ihr Euch in unserem Freundebuch ein?

Wildcats FORCE

Sollte es bei den Krefeldern wider Erwarten nicht so gut laufen, kratzen die Kitties als nächstes. Klare, saubere Routine mit typischer, Braunschweiger Schönheit. Wir gucken Euch so, so gern zu.

 Das steht auf unserem Zettel:  Wir wollen mehr Spielmannszugfreude sehen!

Senior Allgirl 6 Nudelsterne

In dieser Kategorie muss man absolut all seine Hüte ziehen, die es gibt. Die Girls, die es bis hierhin geschafft haben, haben nicht nur Muckis in den Ärmeln, sondern so viel mehr Liebe & Leidenschaft in ihren Herzen. Phoenix, Legends, XCeed, Munich: wie krass ihr auch seid. Bitte macht achthunderdreissig Fotos miteinander (alle aber!) und Eskalationspolonesen bei der Siegerehrung und feiert Euch ohne Ende – so ein eng beieinander liegendes Starterfeld, wir sind in love mit jedem von Euch.

 

Senior Limited Coed 6

Eintracht Frankfurt Coed 6

Schon wieder Pokalsieger oder wät? Ganz kurz & knapp: die Adler haben auf jeden Fall das Zeug dazu!

 Das steht auf unserem Zettel:  Wir hab’n ’nen Traum, einen wunderschönen Traum: die Diva hier vom Main wird wieder deutscher Meister sein!

 

Senior Coed 6

Finalwürdiger kann ein Favoriten-Finale nicht sein, als in der Coed 6-Kategorie.

CLL Rangers

Gerade mal aus Orlando gekommen, schon gibt’s das nächste Ticket für die Worlds – in Bottrop haben die Rangers ganz unverhofft die nächste Quali abgesahnt. Wir freuen uns auf eine starke Routine mit großartigen Baskets und dem schönsten, neuen Top-Gun-Level 6-Weirdo-Basket im Opening!

 Das steht auf unserem Zettel:  Wie spannend kann es bitte werden! Klare Kiste: hier entscheidet jedes kleinste Detail.

Dolphins Coed

Dank Wild Card dürfen wir Dolphins Coed das erste Mal in der CCVD-Saison direkt auf der DM sehen. In Bottrop haben die Krefelder ihre Routine-Premiere auf Meisterschafts-Floor gezeigt – und das war ein ganz knappes Höschen: in den Semi Finals lagen die Dolphins noch vorn, am nächsten Tag gab es Platz 2 für die Jungs & Mädels.

 Das steht auf unserem Zettel:  Vor Coed 6 nochmal aufs Klo und dann Streichhölzchen in die Augen klemmen – hier darf man auf gar keinen Fall auch nur das kleinste Detail verpassen!

Impact Large

Zu Impact Large können wir fast gar nichts sagen, weil wir noch nicht in den Routine-Genuss der Pfuhler Gang kamen. Nichtsdestotrotz: klarer Listen-Favorit und ein Verein, mit dem man immer rechnen muss und darf!

Noch keine Kommentare

Lass einen Kommentar hier.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.