Heiliges Blechle, es ist wieder soweit: im Juni brennt in der deutschen Cheerleading-Welt der Baum! Den Start vom Event-Marathon-Juni macht am kommenden Wochenende das Meisterschafts-Highlight des CCVD.

Für die 125 besten Cheer-Teams von 473 auf den Regios gestarteten Teams geht’s um die Wurst!

Über 120 Cheer-Teams und knapp 70 Performance Cheer-Teams zeigen am 1. & 2. Juni ihre krassesten Moves des Jahres in der Frankenstolz Arena in Aschaffenburg.

Nerdy #funfact: im Vergleich zum Vorjahr waren auf den RMs 2018 gerade mal 2 Teams mehr auf der Matte, als auf den Regios 2019. Woher wir das wissen? Weil wir das hier so klug dokumentiert haben.

Faktentakten, geh mal weg mit Deinen Zahlen und Blätters, wir wollen lieber über unsere offensichtlichen & heimlichen Favoriten mit Euch schnacken.

Eine Weile sind die Regios zwar schon her, an unsere Lieblings-Teams und -Routines aus 2019 können wir uns aber grad noch so erinnern. Wer bei uns auf unserem Wettzettel* steht, den wir nur sonst nur mit Zitronenschrift beschreiben, verraten wir Euch.

Kerze raus, die alte Zaubertinte wird sichtbar gelötet!

*Weil wir weder auf der Regio Nord, noch auf der Regio Südwest waren, können wir zu den Startern der beiden RMs leider nicht allzu viel sagen.

Peewee Level 1

Heftige Maus, auf den Regionalmeisterschaften sind in der zweithöchst belegten Kategorie 89 Teams angetreten. 89 Teams, könnt ihr Euch ausmalen, wieviele kleine Peewee-Knöpfe auf den Meisterschaften abgeliefert haben? Stellt Euch vor, in so einem Peeweeteam sind im Durchschnitt vielleicht 18 Mäuse – dann waren das mehr als 1600 Peewees, die über die Matten getrippelt sind! Potsdonner, mit den Peewees aus Level 1 könnte man glatt die Weltherrschaft angehen.

Tiny Wildcats
Ja gut, ähh. Wer die Tiny Wildcats nicht auf dem Zettel hat, kann am Wochenende auch gleich liegen bleiben. Amtierender Deutscher Meister mit mehr als 9 Zählern auf der DM 2018, ebenso mehr als 9 Punkte als Ranking-Erster. Und wer die Mini-Kitties zuletzt auf der Regio West gesehen hat, wundert sich keine Sekunde über den erneuten Favoritenstatus.

 Das steht auf unserem Zettel:  Um 12.45 Uhr sollte Euer Mittagessen verdaut sein – nicht dass die Sonntagsbulette vor lauter Schreien wieder rausgepurzelt kommt. Für uns gibt’s dank Tiny Wildcats eine ordentliche Portion Adrenalin zum Mittach!

Cheerforce Twinkles
Fast einen halben, ganzen Punkt liegen die Twinkles hinter den Tiny Wildcats und, Hand aufs Herz, geht bei den Leverkusenern alles glatt, ist am goldenen Pott auch in diesem Jahr nicht zu rütteln. Aber twinkle twinkle little star, habt ihr etwa die Twinkles auf der GALC West gesehen? Die kleinsten Koblenzer gehen beachtlich steil!

 Das steht auf unserem Zettel:  Flashback zur German All Level West. Winzige Twinkles stehen  neben uns, auf der Matte ziemlich größere CF Lightnings. Winzige Peewees: „ZIEHT DURCH JUNGEEEE! IHR HABT ES GLEICH GESCHAHAAAAAFFT!“ Insgeheim schreien wir Euch das Sonntag auch zu. herz herz

 

Peewee Level 2

Das Schrumpfen hält an: im Vergleich zum letzten Jahr ist das Starterfeld im Peewee Level 2 noch weiter geschrumpft (was übrigens in keinster Weise auf einen Peeweerückgang generell schließen lässt, vielmehr orientieren sich die Teams levelgerechter an ihren Startkategorien). Was nach wie vor wächst: die Leistungen der noch verbleibenden Level 2 Teams – & so wenige sind das gar nicht, immerhin gingen auf den Regios 2019 26 Teams an den Start.

Little Wildcats
Ein Teil der Little Wildcats war mit Wildcats J1 auf den Summit im Mai diesen Jahres unterwegs  – in Orlando gab’s auf einer der krassesten internationalen Meisterschaften direkt mal den dritten Platz. Wie abgefahren ist das denn? Das dürfte dem Level 2-Team aus Leverkusen einen ordentlichen Motivationsschub gegeben haben!

 Das steht auf unserem Zettel:  All cats report to the dance floor: die Routine der Little Wildcats wird hoffentlich zum Super Hit!

Minimaniacs
Die Minimaniacs ziehen auf dem zweiten Platz der Quali-Liste in den Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Einiges von den Regios haben wir tatsächlich verdrängt, diese Kids sind uns aber definitiv im Gedächtnis geblieben: was für ein schöner Stil & so eine cleane Routine!

 Das steht auf unserem Zettel:  Wie fleißige, kleine, blaue Minions. Was ziemlich gut ist, denn alle Menschen lieben Minions. Tulaliloo ti amo, poopaye!

Impact Littles
Auf den vorderen drei Plätzen wird es echt eng, glauben wir. Wenn es bei einem ein bisschen besser läuft, als bei dem nächsten, mischt das diese DM ordentlich durch. Aber was sollen wir sagen? Das ist halt dieses Cheerleading. Dabei mitmischen werden auch die Impact Littles, dafür legen wir die Hand ins Feuer!

 Das steht auf unserem Zettel:  Im letzten Jahr haben uns Impact Littles ordentlich geflasht & zurecht den Titel abgesahnt. Wiederholungsbedarf?

 

Junior Allgirl 3

In dieser Kategorie brauchte es schon vor der Deutschen tiefes Durchatmen und die ein oder andere Papiertüte zum Rein-Hyperventilieren. Mehr als neunzig Teams (!) stürmten im dritten Jahr seit JA3-Kategoriestart die Matten auf den Regionalmeisterschaften, 15 davon haben es nach Aschaffenburg geschafft. Sich in solch einem großen Starterfeld behaupten zu könne, schon jetzt Chapeau!

Black Maniacs:
Das zieht sogar dem letzten Hobbit die Socken aus: das einzige, was bei der Routine der Black Maniacs auf der Regio Ost gewackelt hat, waren wohl die Wände. Cleanes Ding, was den Auerbachern den ersten Quali-Platz beschert hat.

 Das steht auf unserem Zettel:  Das Auerbacher Understatement so: „No mal schaüen, wie das wird. Also wir sind schön ganz gut. Also sagen wir ök. Also sagen wir sö, dass man sö sagen kann: jöa, in Ortnung.“
Und wir so: „ESKALATION, ES WIRD RICHTIG GUT! DAS ZIEHT DIR DEN SCHLÜPPER AUS, CMA UNTEN-OHNE-PARTY! HASHTAG AUSRASTEN VOR VORFREUDE!“

 

Junior Coed 3

Back to serious business: Junior Coed 3 hat uns zwei Favoriten aufs Auge gedrückt. (und sicherlich sogar noch mehr, hätten wir Qualiplatz drei & vier auch noch gesehen. eyeroll

Red Hot Chili Embers
Chilischarfer Cheer von RHC Embers, soviel ist uns, glauben wir, von dem Auftritt der Embers auf der RM Süd im Gedächtnis geblieben. Die Punkte auf dem Zettel säuseln uns zu: sollte man sich anschauen!

 Das steht auf unserem Zettel:  Mindestens 500.000 Scoville!

CCL Fiery
Seid ihr bereit? Teeeamarbeit! Und wie wir in diesem Jahr bereit sind für die Leipziger Gang! Durchweg kann man sich die blaue Gang aus Leipzig anschauen – neben den Seniors sind auch die Juniors großes Kino.

 Das steht auf unserem Zettel:  This building is oooon fire, when Fiery enters the floor. 

 

Junior Allgirl 4

Mehr als die Hälfte der Teams, 6 von 10 Qualifizierten nämlich, haben die 8-Punkte-Marke deutlich geknackt. Gab’s im Vorhinein einfach zu viele Punkte oder sind die Scores absolut verdient? Unbedingt anschauen & selbst rausfinden!

Impact J4
Im letzten Jahr sollen viele der Kids noch in der Peewee-Division gewesen sein, hört man munkeln. Hindert die Girls nicht daran, in diesem Jahr direkt schon im Junior Allgirl 4 scharf zu gehen. Und was sagt uns das? Scheint wohl ziemlich gute Basic-Arbeit gewesen zu sein!

 Das steht auf unserem Zettel:  Kommt zusammen. Zusammen kommen! Wenn die Impact-Teams auf dem Floor stehen, sollte man sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.

Blue Diamonds
Die CVO-Armee war im letzten Jahr noch im Level 5 zu sehen, dieses Jahr kann man die Blue Diamonds im Level 4 sehen. Und die Mädels lassen nichts anbrennen: an der Quali zur Deutschen Meisterschaft war nach dieser Routine auf der RM Ost nicht mehr zu rütteln.

 Das steht auf unserem Zettel:  Manchmal irgendwie unter dem Radar, das aber absolut und mehr als unverdient! Bei den Blue Diamonds sollte Euer Fokus messerscharf und diamantklar stellen.

 

Junior Coed 4

Ein bisschen verschiebt sich alles in die niedrigeren Level, das merkt man auch im Coed 4: im Junior Coed tummelt es sich vor allem in Level 3. Der Kampf um die Treppchenplätze bleibt es im JC4 trotzdem spannend!

Devilmaniacs
Ein klarer Morgen. Tautropfen perlen sanft vom Gras einer nebelbehangenen Lichtung. Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln unsere Nase und irgendwo zwitschert ein kleiner Vogel. Ein flauschiger Hase sitzt auf einem Einhorn und kuschelt, die Mumins fliegen auf zarten Wolken über uns rüber & werfen uns Kusshände zu. Im Vordergrund stunten die Jungs & Mädels von CMA – so muss der Himmel sein.

 Das steht auf unserem Zettel:  We’ve lost our heart to Dävelmeniäcs, zum Teufel mit der Objektivität! (gar nicht schlimm, seriös waren wir eh nie ganz)

 

Junior Allgirl 5

Ein Level, in dem am Wochenende alles gehen kann. Nichtsdestotrotz wabert weißer Nebel über unserer Hood: wir haben uns schweren Herzens auf unsere Favoriten festgelegt.

Youth Wildcats
Immer diese Sabbelei eigentlich: „amtierender Deutscher Meister, dann ist ja die Favoritenrolle save“ – völlig dusselig, weil Butter bei die Fische, wir wissen doch, wie es im Cheerleading läuft. Entweder wie geschnitten Brot oder eben halt auch nicht. Das ist bei den Youth Wildcats eigentlich aber auch egal, denn wir sind uns sicher: da kommt noch was auf der DM!

 Das steht auf unserem Zettel:  Wir stehen auf das black & red nation excitement, aber sowas von!

HSC Teenstars
Auf der Regio Nordwest haben uns die Teenstars voll & ganz mit ihrer Routine überzeugt & was soll man sagen: wir lieben den HSC-Stil!

 Das steht auf unserem Zettel:  Sowas von Tipp des Tages!

 

Junior Coed 5

Tusch! Junior Coed 5 ist eingeschrumpft, in diesem Jahr gibt es nur noch einen Starter: Vorhang frei für die Impact Teens.

 

Senior Allgirl 4

Blazing Fusion: Aufgrund des Quali-Rangs und des Vize-Titels im letzten Jahr gehören diese Girls sicherlich auf diese Liste – leider haben wir sie in diesem Jahr noch nicht gesehen. :-(

Royal Diamonds: RM West 2019: irgendwas war, weswegen wir nicht direkt von Anfang an auf den Floor geschaut haben (muss was Krasses gewesen sein, wir lassen uns ja nicht von Lapalien ablenken). Whatever, ein paar Sekunden später entlockte uns der Blick auf die Matte ein angetanes: „Frisches Ding!“ – die Girls von den Royal Diamonds waren nämlich am Drücker.

 Das steht auf unserem Zettel:  Komm, macht doch einfach mal!

By the way: unser Überraschungs-Nudelstern der Saison geht an die Salty Duchess! Das Team aus Salzgitter, das es mindestens schon so lang gibt wie Kutschen oder den Eurovision Songcontest, hat uns in dieser Saison mit einer extra Portion Freshness & Sauberkeit ganz überrascht. Sehr schön!

 

Senior Coed 4

Hier haben wir schonmal rumgenölt, dass im Senior 4 nicht alles gold ist, was glänzt. Dass man sich auf die Senior 4 Teams auf der DM freuen kann, da sind wir uns aber absolut sicher!

HSC Starforce
HSC Starforce hat uns in Bielefeld eine dezente Gänsehaut gegeben, weil es so schön war, diesem Team zuzuschauen. Sichere Sache, glückliche Sportler auf dem Floor – was man halt sehen will. Und die Jury wollte auch genau sowas sehen: dafür gab’s das Ticket zur DM.

 Das steht auf unserem Zettel:  Bitte um Wiederholung!

 

Senior Allgirl 5

Schon im Schnappatmungsmodus? Guess what: Senior Allgirl 5 wird Dich nicht runterholen, im Gegenteil: das zweithöchste Allgirl Level bringt Deine Kopfhaut zum Kribbeln!

Wildcats Sway
This year they want to make it clear: Wildcats Sway hat auf der RM Nordwest bereits die erste Ansage gemacht. Die Girls in pink (ja, eigentlich schwarz und blau, aber sie haben doch pinke Schleifen 🙄) müssen auf der Deutschen Meisterschaft noch zwei, drei Dezibel lauter brüllen, um den dicksten Pokal mit in die Cat Cave nehmen zu können. Aber eigentlich glauben wir: jau, können sie schaffen.

 Das steht auf unserem Zettel:  Easy, easy, EASY! (geheimer Ultra #1)

Lady 5
Das schauen wir uns gern an: Lady 5 hat einige neue Juniors im Team, trotzdem sieht’s bei diesen Ladies aus, als hätten sie nie was anderes getan. In Aschaffenburg entscheidet absolut die Tagesform und uns fallen bei dem Gedanken an dieses Battle fast die Augenbrauen aus dem Gesicht.

 Das steht auf unserem Zettel:  Oh, wie wir uns freuen, Lady 5 in ihren neuen Uniformen zu sehen. Oberste Euphorie!

Dolphins Divas
Diese Saison lief es bei den Divas auf dem Floor noch nicht so flutschig, wie es unter dem Meer eigentlich sein sollte. Nichtsdestotrotz: einer unserer geheimen Geheimfavoriten. Wenn es bei den Girls auf der DM klappt, ist ein Treppchen aber sowas von drin.

 Das steht auf unserem Zettel:  einer der schönsten SA5-Pyramiden in dieser Saison, oh yes!

 

Senior Coed 5

Und es geht wieder los os os: in der Senior Coed 5-Kategorie wurde in diesem Jahr wieder ordentlich durchgemischt. Devils Dynamite hat sich in die Limited-Division verabschiedet, dafür ist CCL Fierce männergewachsen. Wieviele Männer sich auch wo auch immer tummeln: der neue Deutsche Meister trägt blau, glauben wir.

CheerForce Lightning
Verdammtes Gräbele, CF Lightning haben wir seit der German All Level nur über den Livestream verfolgen können – nichtsdestotrotz: haben wir auf’m Favoriten-Schirm!

 Das steht auf unserem Zettel:  Let’s go CheerForce klatsch klatsch klatsch klatsch klatsch

CCL Fierce
Das CCL sowas von fierce ist, haben die Leipziger erst eindrucksvoll auf der Regio Ost gezeigt – Junge, doch, bei den Kids hat’s geknallt. Dabei ziehen CCL kontinuierlich an & werden von Jahr zu Jahr immer noch eine Schippe fresher, finden wir.

 Das steht auf unserem Zettel:  Oh, wie wir gespannt sind, wer hier wen #pokalisiert.

 

Senior Limited Coed 5

Das einzige Limit, das Limited Coed noch kennt, ist der Testosterongehalt auf dem Floor. Nicht mehr als 4 boys dürfen auf dem Floor stehen. Dass man nicht unbedingt 20 starke Muskelmänner im Team haben muss, um eine freshe Coed-Routine zu zeigen, beweisen uns die Starter im SCL5.

Devils Dynamite
Rapshonig mit Frühtracht Sparkasse Chiquita Cottage Jahresurlaubsplan Diary schön Porsche Olivenöl extra Garage Datum Abgabe Uhr Kaffeekanne Apfel Bierflasche Blume Gutschein Brennnessel Stuhl Tischplatte Wort Deiner Wahl (weil uns diese Auerbacher schon wieder sprachlos machen, lest ihr hier Wörter, die wir gerade gefunden haben)

 Das steht auf unserem Zettel:  Wenn Devils Dynamite auf dem Floor steht, fällt uns das Atmen mindestens so schwer, wie Reiner Calmund beim Anblick von zwölf 7,5Tonnern gefüllt mit Currywurst. (vielleicht läuft uns auch ein bisschen Sabber aus dem Mundwinkel)

Lynx
Hah, leider noch nicht in live gesehen – trotzdem, was man so hört, absolut in einer der Favoritenrollen!

 

Senior Allgirl 6

Seid ihr bereit? Seid ihr bereit? OB IHR BEREIT SEID HABEN WIR GEFRAGT! Wenn wir an Senior Allgirl 6 denken, verlieren wir ein bisschen die Contenance. Und das zurecht, finden wir. Im Level 6 geht es sowas von scharf auf der DM. Legt Euch schonmal die Herztabletten zurecht. Kleiner Tipp von uns.

Wildcats Force
An Tag eins auf den Worlds eine wahre Augenweide, Force lässt unsere Herzen auf jeden Fall höher schlagen. Einfach wird es in diesem Level nicht, aber wenn diese Mädchen das so machen wie am Worlds-Samstag – Leute, was will man mehr. Ein Quäntchen Glück vielleicht noch. Aber dann auch nicht viel mehr.

 Das steht auf unserem Zettel:  They’re heaven on earth, they’re the only ones, they’re our west German morning suns.

Dolphins Allstars
Da ziehen wir ganz scharf die Luft durch die Zähne: wow, was für eine Routine die Dolphins in diesem Jahr am Start haben! Sollte das Ding bei den Girls aus Krefeld so stehen, wie in den Worlds Finals (in denen sich die Allstars übrigens einen krassen vierten Platz gesichert haben), ist der Dolphins-Drops gelutscht.

 Das steht auf unserem Zettel:  Keine Welle ist zu hoch für diese Girls – wenn es drauf ankommt, haben die Girls bisher immer abliefern können.

FA Phoenix
Phoenix hat schon wieder nachgelegt: in diesem Jahr gibt’s nicht nur eine dicke Schippe mehr Schwierigkeit in der Routine, sondern noch eine Portion mehr Sass im Programm. Absolutes Oberlike!

 Das steht auf unserem Zettel:  So ein Herzensteam, dem man automatisch nur das Allerbeste vom Besten wünscht – Daumendrückalarm, wenn FA Phoenix den Floor entert.

 

Senior Coed 6

Krasse Skills und hübsche Routines in Coed 6, die uns auf der RM West schon ganz um den Verstand gebracht haben. Deswegen ist das Favoritenziehen in dieser Kategorie so schwer, wie in keiner anderen. 

Ganz klar auf unserem Gemischtwarenzettel: Dolphins Coed & Rangers (nach den Worlds können wir uns erst recht nicht mehr entscheiden), absoluter Herz-Favorit: Wildcats Xplosion – in der Schwierigkeit noch einen Tick hinter den großen Blauen & Türkisen, in der Stimmung auf dem Floor & daneben ganz, ganz groß!

Was auch immer wir uns da aufgekritzelt haben: macht Euch auf ein wahres Feuerwerk gefasst, mindestens die ersten drei Plätze werden eine knappe Kiste und absolut tagesformabhängig. (oh wow, wie wir uns drauf freuen)

 

Senior Limited Coed 6

Eintracht Frankfurt Eagles 6
Kaum ist ein Jahr rum, schon haben die Eintracht Frankfurt-Teams echte Namen – pah, das können wir ja kaum glauben! Tatsächlich in live in diesem Jahr auch noch nicht gesehen, umso mehr freuen wir uns auf die Frischgetauften Adlerkids in Aschaffenburg.

 Das steht auf unserem Zettel:  Zettel? Hat uns der Lehrer weg- & mitgenommen. :-(

Noch keine Kommentare

Lass einen Kommentar hier.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.