Fühlt sich Euer Körper auch so an, als wärt ihr komplett mit Spekulatius, Kroketten & Schokolade gefüllt?
Macht nichts, das Neujahrstraining steht schon fast vor der Tür – solang könnt ihr Euch entspannt weiter auf dem Sofa lümmeln (mit ’ner schönen Gänsekeule in der Hand, die Mutti Euch vom Weihnachtsfest gewaltsam in die Tupperdose gezwängt hat), und rumschmökern, was das Cheerjahr 2015 mit sich gebracht hat.


Zwischen den ersten Routines & Meisterschaften der Saison steht meist noch mehr Stress vor der Tür: Oh, Weihnachten!
Und, was gäbe es schöneres, als in die hübsche, besinnliche Adventszeit auch ein bisschen Cheerleading in wollige Jahreszeit zu bringen? Nichts nämlich!

Deswegen haben wir unsere Bastelschere mit den Hasenöhrchen rausgekramt und losgewütet – & natürlich für Euch zusammengeschrieben, was ihr für Euer kleines Heimprojekt benötigt.

Nicht mal mehr 1 Monat und das größte internationale Event des CVD steigt in Deutschlands Haupstadt.

Alle zwei Jahre findet die Weltmeisterschaft der International Federation of Cheerleading statt, nach Bremen in 2009 ist in diesem Jahr Berlin der nächste Halt.

Bisher jedoch waren die Informationen eher spärlich – aber ha!, uns hält das nicht ab. Wir haben unsere Trovato-Capes übergeworfen um Euch zu zeigen, was eigentlich so geht und beantworten die größten Fragezeichen.

Quelle: fb.com/NationalCheerleadingTeamGermany

Coach Marc Stang.

Nicht nur das Nationalteam ist neu nominiert, auch in der Coacheszone weht in der neuen Saison frischer Wind.
Nachdem Anne Tiepner & Marco Daniels berufsbedingt vom Trainerposten zurücktraten, übernimmt Marc Stang das Zepter für die nächste Orlando-Reise.

Der 30-Jährige von Impact Cheer Innovations gründete seinen eigenen Verein back in the days 2007, kämpfte sich sowohl aktiv, als auch auf Coaches-Seite in den letzten Jahren an die Spitze im deutschen Cheerleading.