Throwback: So waren die Worlds 2016 |
1417
post-template-default,single,single-post,postid-1417,single-format-standard,eltd-cpt-2.2,ajax_fade,page_not_loaded,,moose-ver-1.8, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Seit einer Woche sind die Worlds offiziell beendet, der hübsche Orlando-Tan ist im Alltag langsam ein bisschen abgewaschen & die Postings zu #worlds2016 flachen von Tag zu Tag ein wenig mehr ab.
Aber, so hat es mir auch mein Berufsschullehrer mit den langen Nasenhaaren damals in mein Unterbewusstsein gemeißelt: „Wer schreibt, der bleibt.“ Damit ihr Euch also auch noch in 43 Tagen, 14 Wochen oder 2 Jahren & 7 Monaten an die Worlds 2016 erinnern könnt, haben wir für Euch nochmal alle Facts, Platzierungen & Routines zusammengestellt.
icu_worlds

Wer ist in welcher Kategorie gestartet?

  • The RokkaZ (als Team Germany) in Team Cheer Hip Hop
  • Duo Chrischtel & Mitschel von den RokkaZ (als Team Germany) in Team Cheer Hip Hop Doubles
  • Lucky Charms (als Team Germany) in Team Cheer Freestyle Pom
  • Team Germany in Coed Premier

Wie verlief der Wettkampfmodus?

Die startenden Teams gingen jeweils nur einmal an den Start. Die Bewertung des Einzelauftritts ergab schlussendlich die Platzierung.

Wie haben sich die Teams für die Worlds qualifizieren können?

Da ziehen wir direkt ein Ass aus dem Ärmel: falls ihr den Qualimodus noch einmal nachlesen möchtet, könnt ihr das hier tun.

Welches deutsche Team hat im Verhältnis am Besten abgeschnitten?

Schwierige Frage, denn schlussendlich gehören ja alle Teams auf den Worlds zu den coolen Kids unter Cheer-Himmel. Weil wir uns aber nicht nur idiotische Fragen stellen können, sondern sie auch gern beantworten, haben wir ein ausgeklügeltes System entwickelt – über das sich aber gewiss streiten lässt.
Das folgende Ranking entstand daraus, in dem die tatsächliche Platzierung (z. B. Platz 6 bei Team Germany) in Relation zum Starterfeld der jeweiligen Kategorie (in diesem Fall 12) gesetzt wurde.

  1. Team Germany (Platz 6 von 12)
  2. The RokkaZ (Platz 7 von 13)
  3. Duo Chrischtel & Mitschel (Platz 11 von 17)
  4. Lucky Charms (Platz 15 von 15)

Dass die tatsächliche Platzierung in diesem Fall das gleiche Ranking ergibt, macht das Ganze fast ein bisschen witzlos – aber stellt Euch mal vor, bei den RokkaZ wären zwei Teams mehr gestartet: wow, unsere Weltordnung wäre dann eine ganz andere. (außerdem mögen wir Listen und Rankings sehr gern)

Die deutschen Routines der ICU Worlds

Es folgen die Sahneklöpschen dieses Posts, die Routines der deutschen Teams.
In diesem Zug: hands up für cheerpedia, der die Auftritte aus dem Stream bei facebook hochgeladen hat.🙌


Team Germany ⦁ Kategorie Coed Premier ⦁ Platz 6 von 12


The RokkaZ ⦁ Kategorie Team Cheer Hip Hop ⦁ Platz 7 von 13


Duo Chrischtel & Mitschel ⦁ Kategorie Team Cheer Hip Hop Doubles ⦁ Platz 11 von 17


Lucky Charms ⦁ Kategorie Team Cheer Freestyle Pom ⦁ Platz 15 von 15

 

usasf_worlds

Wer ist in welcher Kategorie gestartet?

  • Coronette Dancers in Open Hip Hop
  • Silver Stars in Open Pom
  • The RokkaZ in Open Coed Hip Hop
  • Guardian Angels in Open Jazz
  • Loony Dolphins in International Open All Girl Level 5
  • CheerForce Hail in International Open All Girl Level 5
  • Junior Wildcats in International Open Small Coed Level 5
  • Eintracht Frankfurt in International Open Small Coed Level 6
  • UBC Tigers in International Open Small Coed Level 6
  • FTG Bullets in International Open Large Coed Level 6
  • Flames Allstars Phoenix in International Open All Girl Level 6
  • Dolphins Allstars in International Open All Girl Level 6

Wie verlief der Wettkampfmodus?

Entgegen der ICU Worlds können sich die startenden deutschen Teams maximal zwei mal präsentieren. Am ersten Tag erfolgt das Halbfinale, die Semi-Finals, in dem man sich für das Finale am Folgetag qualifizieren muss. Da sich bei internationalen Teams die jeweils drei besten Teams jeder Nation qualifizieren und meist nicht mehr als drei deutsche Teams starten, geht es per Fast-Automatismus in die Finals. Als Beispiel: Sind die ersten 10 Plätze von amerikanischen Teams belegt, Platz 11 und 12 von der Schweiz, ziehen Plätze 1-3, sowie Platz 11 & 12 in die Finals.
Die Platzierung vom ersten Tag spielt am Finaltag keine Rolle mehr, denn dann werden die Karten neu gemischt.

Wie haben sich die Teams für die Worlds qualifzieren können?

Und wieder verweisen wir Euch gern auf den Artikel über die deutschen Worldsqualifiers, den ihr hier nachlesen könnt.

Wie sahen die Platzierungen an den einzelnen Tagen aus?

Am ersten Tag kann einiges anders sein, als am nächsten & wer kennt es nicht, wenn diese kleine Stimme direkt nach der Meisterschaftsroutine sagt: „Alter, jetzt nochmal direkt auf die Matte, da hätte ich noch mehr Bock drauf.“ Ein paar Gründe kann es also geben, wieso es am zweiten Tag sogar besser laufen kann, als am ersten. Um den Vergleich ziehen zu können, findet ihr folgend die Platzierung der Teams an Wettkampftag 1, sowie an Wettkampftag 2.

Tag 1 Tag 2
Coronette Dancers Platz 31 (von 33) Platz 15 (von 15)
Silver Stars
Platz 31 (von 32) Platz 23 (von 24)
The RokkaZ
? Platz 10 (von 16)
Guardian Angels
Platz 25 (von 26) Platz 16 (von 17)
Loony Dolphins
Platz 27 (von 40) Platz 15 (von 20)
CheerForce Hail
Platz 36 (von 40) Platz 16 (von 20)
Junior Wildcats
Platz 23 (von 28) Platz 9 (von 13)
Eintracht Frankfurt
Platz 15 (von 16) Platz 8 (von 9)
UBC Tigers
Platz 14 (von 16) Platz 7 (von 9)
FTG Bullets
Platz 15 (von 26) Platz 8 (von 17)
Flames Allstars Phoenix
Platz 16 (von 21) Platz 10 (von 13)
Dolphins Allstars
Platz 12 (von 21) Platz 9 (von 13)

Die Routines der Teams in Bild & Farbe

Ein Dank geht raus an Varsity Europe für’s live-dabeisein-Lassen & die Crumbles, die die Videos vom kostenpflichtigen Stream hochgeladen haben. Folgend findet ihr beide Routines von den Semi-Finals am Tag 1 (jeweils links bzw. in der mobilen Ansicht oben) und den Finals am Tag 2 (jeweils rechts bzw. unten).


The RokkaZ ⦁ Kategorie Open Coed Hip Hop ⦁ Platz 10 von 16 im Finale


Silver Stars ⦁ Open Pom ⦁ Platz 23 von 24 im Finale


Coronette Dancers ⦁ Open Hip Hop ⦁ Platz 15 von 15 im Finale


Guardian Angels ⦁ Open Jazz ⦁ Platz 16 von 17 im Finale


Loony Dolphins ⦁ International Open All Girl Level 5 ⦁ Platz 15 von 20 im Finale


CheerForce Hail ⦁ International Open All Girl Level 5 ⦁ Platz 16 von 20 im Finale


Junior Wildcats ⦁ International Open Small Coed Level 5 ⦁ Platz 9 von 13 im Finale


Eintracht Frankfurt ⦁ International Open Small Coed Level 6 ⦁ Platz 8 von 9 im Finale


UBC Tigers ⦁ International Open Small Coed Level 6 ⦁ Platz 8 von 9 im Finale


FTG Bullets ⦁ International Open Large Coed Level 6 ⦁ Platz 8 von 17 im Finale


Flames Allstars Phoenix ⦁ International Open All Girl Level 6 ⦁ Platz 10 von 13 im Finale


Dolphins Allstars ⦁ International Open All Girl Level 6 ⦁ Platz 9 von 13 im Finale

Bisher keine Kommentare.

Was denkst Du? Lass uns Deine Meinung hier.

Deine Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, aber Deine eingegebenen Daten mit Deinem verfassten Kommentar bei uns gespeichert. Internetpolizei rät: möchtest Du nicht, dass Dein Kommentar bei uns abgebildet oder gespeichert wird, musst Du es leider sein lassen. :-(